Lachyoga aus Kassel mit dem Lach-Bullen

Lachclub Kassel

Lassen auch Sie sich anstecken!

Entdecken Sie ursprüngliche Lebensfreude.

Tanken Sie Energie. Stärken Sie Ihr Immunsystem.

Erleben Sie Glücksgefühle und eine tolle Gemeinschaft.

Lach-Yoga

Lachen in Verbindung mit entspannenden Atem- und Lockerungsübungen ist eine der schönsten Arten, eine Weile von dem Stress im Alltag Abstand zu nehmen und den Kopf frei zu bekommen. Unter fachkundiger Anleitung einmal ganz bewusst dem Alltag entfliehen.

Seien Sie neugierig und kommen Sie vorbei – ohne Anmeldung und so oft, wie Sie wollen.

Wir lachen jeden Donnerstag von 18.00 Uhr – 19.00 Uhr im AWO Altenheim „Käthe-Richter-Haus“ in der Eberhardt-Wildermuth- Straße 15, 34121 Kassel.

Jeder ist herzlich willkommen!

Was kostet der Spaß?

Die Teilnahme am Lachclub kostet 500 Lachcent pro Person. Dieses Geld wird für Miete, Gestaltung und Druck von Handzetteln verwendet. Der Lachclub wird ehrenamtlich geleitet.

Kontakt und Informationen:

Der Lachclub Kassel wurde von Hermann Bulle gegründet und fünf Jahre lang geleitet. Jetzt haben die Leitung übernommen:

Eva Kilian, Tel. 05 61 – 40 85 91, eMail: eva-kilian@web.de
Hartmut Schweiger, Tel. 056 62 – 41 13, eMail: hschweiger@gmx.de

Infoblatt des Lachclubs Kassel als PDF-Datei
Die Webseiten der deutschsprachigen
Lachclub-Bewegung: www.lachclub.info

Der Lachclub in der Presse:
Lachen als Fitnesstraining, HNA Artikel vom 04. April 2014
Lesen Sie auch den HNA-Artikel zum Weltlachtag 2011

Kasseler Gesundheitspreis

Der Lachclub hat sich 2013 um den Kasseler Gesundheitspreis beworben. Die Bewerbung können Sie hier als PDF Dokument nachlesen:
Bewerbungsschreiben für den Gesundheitspreis 2013
Der Lachclub Kassel hatte sich auch um den Kasseler Gesundheitspreis 2011 beworben. Die Projektbeschreibung „Willkommen beim Lachclub Kassel“ finden Sie hier als PDF-Dokument.

Fest-Umzug

Der Lachclub Kassel hat sich am Fest-Umzug im Rahmen der Wehlheider Kirmes im August 2013 beteiligt.

„Solange du lachst, bist du in der Gesellschaft der Götter“
aus Japan